APFELSTREUSELKUCHEN

ZUBEREITUNG

  1. Tarteform mit Kronenöl mit feinem Buttergeschmack ausstreichen.
  2. Mehl versieben. Milch leicht erwärmen und mit dem Germ vermischen. Vanillezucker, abgeriebene Zitronenschale und Ei mit der Milchmischung glatt rühren. Mehl einlaufen lassen. Salz, Kronenöl Spezial mit feinem Buttergeschmack zugeben und mit einem Kochlöffel (oder mit einem Standmixer) zu einem glatten Teig verkneten. Teig ca. 30 Minuten zugedeckt bei Zimmertemperatur rasten lassen bis sich der Teig verdoppelt hat. Backofen auf 160 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  3. Für die Streusel, die Butter klein schneiden. Mehl, Kristallzucker, Salz, Vanillezucker, Kronenöl mit feinem Buttergeschmack mit den Händen zu Streuseln kneten und kalt stellen.
  4. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm ausrollen, die Form damit auslegen, leicht andrücken und mit einer Gabel einstechen.
  5. Für die Fülle Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, halbieren und in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden. Apfelscheiben, Kristallzucker, Zitronensaft, Rum und Zimt miteinander vorsichtig vermischen und den Teig schichtartig belegen. Mit Streuseln dicht bestreuen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 25 Min. backen.

KRONENÖL
MIT FEINEM BUTTERGESCHMACK

zugehöriges produkt
Rezept ausdrucken

ZUTATEN FÜR 1 TARTE-FORM (=Quicheform) mit 25 cm Durchmesser:

Kuchen-Masse:

  • 50 g Milch
  • 20 g Germ
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 1 Eigelb
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Kronenöl mit feinem Buttergeschmack

Apfel Fülle:

  • 5 große Äpfel
  • 50 g Kristallzucker
  • 1 Prise Zimt
  • Saft von 1 Zitrone
  • 3 EL Rum 38 %
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 20 g Rosinen

Streusel:

  • 40 g Butter
  • 70 g Mehl
  • 50 g Kristallzucker
  • Salz
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • 1 EL Kronenöl mit feinem Buttergeschmack

APFEL-GERMSTRUDEL
MIT NÜSSEN

ZUTATEN FÜR 1 STRUDEL

Für den Germteig:

  • 250 g Mehl
  • 125 ml Milch
  • 1 Packerl Trockengerm
  • 1 EL Kristallzucker
  • 2 Eidotter
  • 1 Prise Salz, 1 Packerl Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 80 ml Kronenöl mit feinem Buttergeschmack

Für die Walnuss Fülle:

  • 200 g geriebene Walnüsse
  • 50 g Semmelbrösel
  • 1 Prise Zimt
  • 125 ml Milch
  • 50 g Kristallzucker
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 2 EL Rum

Marinierte Äpfel:

  • 2 große Äpfel
  • 3 EL Kristallzucker
  • Saft von 1 Zitrone
  • 3 EL Rosinen
  • 1 Prise Zimt

1 Ei zum Bestreichen

KRONENÖL
MIT FEINEM BUTTERGESCHMACK

zugehöriges produkt

ZUBEREITUNG

  1. Für den Teig Mehl versieben. Milch leicht erwärmen, Trockengerm, Kristallzucker und Eidotter beigeben, glatt rühren, bis sich der Zucker und der Trockengerm aufgelöst haben und zum Mehl geben. Zum Schluss Salz, Vanillezucker, abgeriebene Zitronenschale, sowie das „Kronenöl mit feinem Buttergeschmack“ beigeben und mit einem Kochlöffel Knethaken oder mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Teig ca. 30 Min. rasten lassen.
  2. Für die Walnuss Fülle geriebene Walnüsse, Semmelbrösel und Zimt vermischen. Milch mit Kristallzucker und der abgeriebenen Zitroneschale aufkochen. Walnussmischung und Rum zugeben und gut durchrühren. Die Fülle auskühlen lassen. Für die Apfelfülle Äpfel schälen, halbieren, Kerne entfernen und in 2 mm dünne Scheiben schneiden. Mit Kristallzucker, Zitronensaft, Rosinen und Zimt vermischen und 10 Min. stehen lassen.
  3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2 mm dünn zu einem Rechteck von 40 x 30 cm mit einem Nudelholz ausrollen und mit der ausgekühlten Walnuss Fülle bestreichen. Die marinierten Äpfel gut ausdrücken und gleichmäßig auf der Fülle verteilen. Das belegte Teigrechteck zu einem Strudel einrollen.
  4. Auf ein Backblech mit Papier setzen und mit einem versprudeltem Ei bestreichen, nochmals 15 Min. rasten lassen und im vorgeheizten Rohr bei 165°C auf mittlerer Schiene 30 Min. backen und überkühlen lassen.
Rezept ausdrucken

ÄHNLICHE REZEPTE

ZUCCHINIKUCHEN MIT MARZIPAN

Zucchini und Marzipan – eine originelle Kombination!

WEITERLESEN

SACHERTORTE

Wer es gern schokoladig mag, sollte sich diese Torte nicht entgehen lassen.

WEITERLESEN

MOHN-RHABARBERTORTE MIT CASHEW-NÜSSEN

Süß, fruchtig und einfach köstlich – eine Torte für jeden Anlass.

WEITERLESEN