Marillenkuchen

Marillenkuchen

  1. Backblech mit Kronenöl mit feinem Buttergeschmack ausstreichen und mit Mehl ausstauben. Backofen auf 160 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Marillen halbieren und Kerne entfernen.
  2. Mehl und Backpulver versieben. Eier, Salz, Vanillezucker, abgeriebene Zitronenschale, Zimt, und ¾ vom Staubzucker gut schaumig (mind. 10 Min.) schlagen. Kronenöl mit feinem Buttergeschmack langsam unter ständigem Rühren einlaufen lassen. Mehlmischung mit dem restlichem Staubzucker vermischen, behutsam unterheben und zum Schluss den Rum zugeben.
  3. Masse 2 cm dick auf das Backblech aufstreichen und mit Marillenhälften belegen (Marillen mit der halbierten Seite nach oben). Auf unterer Schiene ca. 35 Min. backen. Aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen. Marillenmarmelade langsam aufkochen und mit einem Pinsel den Kuchen damit einstreichen.

 

Unser Backbuch von Kronenöl

Für alle Backliebhaber: Unsere besten Rezepte für Kuchen und Torten gibt’s auch in unserem Kronenöl Backbuch. Nicht entgehen lassen!

Kronenöl
mit feinem
Buttergeschmack

zugehöriges Produkt

Zutaten für 1 Haushaltsblech 30 x 40 cm

Für den Marillenkuchen:

  • 6 Eier
  • 300 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 Prise Zimt
  • 170 ml Kronenöl mit feinem Buttergeschmack
  • 280 g Mehl1 Packerl
  • Backpulver
  • 2 EL Rum

Belag:

  • ca. 15 Marillen
  • 50 g Marillenmarmelade

Zurück

Unsere Rezepte

Maronitorte

Maronitorte

Nicht nur um die Weihnachtszeit eine echte Gaumenfreude – unsere Maronitorte.
Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster

Die süße Versuchung schlechthin – wer könnte da schon widerstehen?
Marillenkuchen

Marillenkuchen

Flaumig und fruchtig – unser Marillenkuchen ist der perfekte Genuss zum Kaffee!